Fotos – DC Brown, Archiv

Die Diskussion, wer denn nun der beste Gitarrist/ die beste Gitarristin sei, ist so alt, wie die Gitarre selbst, und wahrscheinlich müßig, ein Name jedoch fällt immer wieder und das ist Joe Bonamassa. Der Blues-Rock-Superstar Joe Bonamassa ist einer der meistgefeierten Musiker der Gegenwart. Als dreifach GRAMMY-nominierter Künstler und 15-facher Blues Music Award-Nominierter (4-facher Gewinner) erreichte er mit seinem jüngsten Studioalbum Blues Deluxe Vol. 2 sein 27. Nummer-1-Album in den Billboard Blues Charts. Erst Mitte 40, ist Bonamassa eine lebende Legende mit einem erstaunlich umfangreichen Katalog geworden. Er hat mehr als 40 Alben veröffentlicht, darunter Studio- und Live-Aufnahmen sowie gemeinsame Alben mit anderen Musikern wie Beth Hart oder der All Star Band Black Country Communion Nun legt er eine unvergleichliche Mischung aus Blues, Rock und orchestraler Majestät vor, sie wurde am 21. Juni in Form des neuen Joe Bonamassa’s Live Albums ‘Live At The Hollywood Bowl’ veröffentlicht. Diese monumentale CD/DVD, die auch als CD/BR, 2 LP-Vinyl (180-Gramm) und in digitalen Formaten erhältlich ist, verewigt Joes allerersten Auftritt im kultigen Hollywood Bowl im August 2023. Begleitet von einem beeindruckenden Ensemble aus 40 Orchestermitgliedern lieferte Bonamassa eine Performance ab, die nun in dieser mit Spannung erwarteten Veröffentlichung für immer festgehalten wurde. Live At The Hollywood Bowl With Orchestra zeigt Bonamassas virtuose Mischung aus Blues und Rock, veredelt aber auch die Lieblingsstücke der Fans mit grandiosen Orchesterarrangements von einigen der besten Musiker Hollywoods – David Campbell, Trevor Rabin und Jeff Bova. “Es gibt nur wenige Auftritte, die meine musikalische Reise mehr repräsentieren als der Hollywood Bowl. Ich zog 2003 nach Los Angeles auf der Suche nach Möglichkeiten und günstigeren Mieten als in New York City.  Bei meinem ersten Auftritt im The Mint waren 5 meiner Freunde anwesend und das war alles. Seitdem haben wir viele Male im Greek Theatre gespielt, aber die Bowl war immer ein Traum. Das Orchester und die schiere Größe der Veranstaltung und des Veranstaltungsortes werde ich nie vergessen. Ich bin so dankbar, dass wir dieses besondere Ereignis in meinem Leben gefilmt haben”, erinnert sich Bonamassa. Die erste Auskopplung aus dem Album war eine fesselnde Live-Version von Bobby “Blue” Blands Klassiker “Twenty-Four Hour Blues” aus Bonamassas aktuellem Studioalbum Blues Deluxe Volume 2. Schau dir die Performance hier an: https://www.youtube.com/watch?v=LwjWsf4-Lms

“Mit einem Meister an der Gitarre wie Joe Bonamassa werden die Zutaten aus dem Studio live zu Magie”, sagt Kevin Shirley, der Produzent des Projekts. “Wir haben die Herausforderung angenommen, frühere Konzerte zu übertreffen, und uns für die Hollywood Bowl hohe Ziele gesetzt, indem wir Orchester-Maestros wie David Campbell und Trevor Rabin einbezogen haben. Das Ergebnis ist ein Zeugnis seiner unvergleichlichen Stellung im Blues-Rock-Bereich.” Bonamassas Auftritt im Hollywood Bowl stand schon lange auf seiner Wunschliste. Es wurde ein Konzert das seinen Status als führende Figur des modernen Blues-Rock weiter festigt. Die Zusammenarbeit mit einem kompletten Orchester unter der Leitung renommierter Hollywood-Orchestratoren verlieh Joes Musik eine noch nie dagewesene Tiefe und Größe und bot den Fans eine völlig neue Möglichkeit, seine Musik zu erleben. Bonamassas Einfluss auf das Blues-Rock-Genre ist unermesslich. Guitar World bezeichnete ihn als “den größten Blues-Gitarristen der Welt” – ein Beweis für sein Können, seinen Einfluss und seine Rolle, den Blues-Rock in den Vordergrund der Musikszene zu rücken. In seiner über drei Jahrzehnte andauernden Karriere hat Bonamassa das Publikum rund um den Globus mit seinen dynamischen Live-Auftritten und seinem musikalischen Einfallsreichtum immer wieder in seinen Bann gezogen. Zudem ist Bonamassa ist ein produktiver Autor, der immer auf der Suche nach der Erweiterung seines eklektischen musikalischen Horizonts ist. Er hat eine grenzenlose Arbeitsmoral, sei es im Studio, auf der Straße oder bei der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern, um neue Musik zu kreieren. In den letzten Jahren hat er eine immense Anzahl von Alben produziert, u.a. mit Joanne Shaw Taylor, Marc Broussard, Larry McCray und Jimmy Hall. Außerdem hat er vor kurzem Journeyman LLC gegründet, ein Full-Service-Unternehmen für Künstlermanagement, Plattenlabel, Konzertpromotion und Marketing, das unabhängigen Künstlern weltweit zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen soll. Seine gemeinnützige Organisation Keeping The Blues Alive stellt Mittel und Ressourcen für bedürftige Schulen und Künstler zur Verfügung und hat bis heute mehr als 100.000 Schüler positiv beeinflusst und über 2,2 Millionen an Spenden gesammelt.

Und bei uns ist Joe Bonamassa’s – ‘Live At The Hollywood Bowl’ das Album des Monats Juni, ihr könnt Euch wie immer eine von zwei CDs sichern, wenn ihr uns unter dem Stichwort ‚Ich will gewinnen‘ eine E-Mail an streetandvoices@gmail.com schickt und uns sagt, wann Joe nach Los Angeles umgezogen ist. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2024, der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Mehr Infos unter:
https://x.com/JBONAMASSA

https://www.facebook.com/JoeBonamassa

https://jbonamassa.com

 

 

 

 

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)