Shure MV7+ Podcast-Mikrofon – viele neue Features fürs Streaming und Recording im eigenen Style

Shure MV7+ Podcast-Mikrofon – viele neue Features fürs Streaming und Recording im eigenen Style

Livestreams, Podcasts und Musik lassen sich von zu Hause aus nicht nur in professioneller Qualität produzieren. Content Creator aller Couleur können jetzt mit dem neuen Shure MV7+ Podcast-Mikrofon ihren eigenen Stil auch ganz einfach klanglich und farblich unterstreichen. Shure hat den Nachfolger des preisgekrönten MV7 – inspiriert vom legendären SM7B – mit vielen Neuerungen für moderne Content Creation ausgestattet: Ein digitaler Popper-Stopper, ein integrierter Hall-Effekt, ein farblich konfigurierbares LED-Touchpanel und einige weitere Features machen persönliche Anpassungen des Sounds und der Optik im Handumdrehen möglich. Das MV7+ ist ideal für Streamer:innen, Podcaster:innen und Musiker:innen mit dem Anspruch, auch bei schwierigen Bedingungen in hochwertiger Audioqualität zu streamen oder aufzunehmen. Die hochmoderne Voice-Isolation-Technologie von Shure rückt die Stimme in den Fokus und blendet störende Hintergrundgeräusche aus. Der Onboard-DSP (Digitaler Signalprozessor) bietet nicht nur einen verbesserten Auto-Level-Modus für einen optimalen Gain und einen Denoiser, der Umgebungsgeräusche in Echtzeit eliminiert. Ein weiteres herausragendes neues Feature ist der digitale Pop-Filter, der harte Plosivlaute entfernt und einen herkömmlichen Popschutz unnötig macht. Der integrierte Hall-Effekt mit den drei Presets Plate, Hall und Studio verleiht der Stimme und den Aufnahmen zusätzliche Tiefe und Fülle. Für umfassende Konnektivität mit Computern und Smartphones (iOS und Android) sorgt der hybride XLR- und USB-C-Ausgang. Content Creator erschaffen mit diesen zahlreichen Funktionen des MV7+ einen professionellen Sound in jeder Umgebung. Das anpassbare LED-Touchpanel des MV7+ bringt nochmal richtig Farbe ins Spiel. Ob als dynamisch vibrierende Pegelanzeige oder für einen auffällig pulsierenden Effekt: 16,8 Millionen Farben und diverse Einstellungsmöglichkeiten geben Content Creatorn großen Spielraum, ihre Persönlichkeit auch farblich zum Ausdruck zu bringen und ihr MV7+ einzigartig zu gestalten. Und wenn es mal schnell gehen muss: Einfach das Panel berühren, schon ist das Mikrofon stummgeschaltet. Über die neue, kostenlose MOTIV Mix Desktop-App stellen Nutzer:innen das LED-Touchpanel sowie das DSP im Handumdrehen gemäß den eigenen Wünschen ein. Die neueste Generation der MOTIV-Software von Shure bietet zudem einen Multikanalmixer für Mehrspuraufnahmen sowie die volle Kontrolle bei Livestreams. „Content Creator sowie Streamerinnen und Streamer von heute möchten sich von der Masse abheben. Sei es durch ihr Setup oder durch ihren eigenen spezifischen Sound“, sagt Sean Sullivan, Associate Director of Global Product Management bei Shure. „Das MV7+ ist unsere Antwort darauf und hebt unser beliebtes MV7 zugleich auf die nächste Stufe. Es liefert in jeder Umgebung herausragende Audioqualität und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Anpassung und Kontrolle. Die vielen DSP-Funktionen und die neue MOTIV Mix Desktop-App machen das MV7+ unvergleichlich flexibel und intuitiv bedienbar. So können Künstlerinnen und Künstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen.“

MOTIV Mix Desktop-App für volle Sound-Kontrolle

Anwendende schöpfen mit der neuen MOTIV Mix Desktop-App das volle Potenzial des MV7+ aus. Über die App passen Nutzer:innen das LED-Touchpanel an und greifen auf bis zu fünf Mehrspuraufnahme- und Routing-Kanäle zu. Auch Feinabstimmungen von Klangsignatur, Gain und vielem mehr können vorgenommen werden – in nur einer App und mit nur wenigen Klicks.

Zu den wichtigsten Funktionen der App gehören:

  • Mehrkanal-Mixerzur Steuerung mehrerer Audiokanäle für Recording, Streaming und Monitoring
  • Soundcheckzur Überprüfung und Optimierung der Gain-Einstellungen des Mikrofons  
  • Neue Monitor-Mix-Schiebereglerzum getrennten Mischen der Pegel von Mikrofonausgang und Audiowiedergabe 
  • Tone-Schiebereglerfür die stufenlose Einstellung der Klangfarbe zwischen Dark, Natural und Bright
  • Voller Zugriffauf alle DSP-Features des MV7+

Eine Beta-Version der neuen Software ist zur Markteinführung des MV7+ verfügbar. MOTIV Mix wird in Kürze mit anderen MOTIV-Produkten wie dem MV7 und dem MVX2U kompatibel sein und die Grundlage für künftige Software zur Audiosteuerung bilden. Das MV7+ Podcast-Mikrofon ist in den Farben Schwarz und Weiß zu einem Preis von 329 Euro (UVP) erhältlich. Das schwarze MV7+ ist ab sofort auf Shure.com und bei ausgewählten Händlern erhältlich. Die weiße Version wird für 329 Euro (UVP) diesen Sommer verfügbar sein ebenso wie das MV7+ Podcast-Kit für 349 Euro (UVP), welches ein Mikrofon in Schwarz sowie einen Mikrofonständer von Gator enthält. Im Lieferumfang enthalten sind jeweils ein drei Meter langes USB-C-auf-USB-C-Kabel, ein Quick-Start-Guide und eine Karte mit Anweisungen für den Download der MOTIV Mix Desktop-App enthalten. Weiteres Zubehör wie ein USB-C-auf-Lightning-Kabel und ein Schaumstoff-Windschutz sind separat erhältlich.

Weitere Informationen über das MV7+ Podcast-Mikrofon unter www.shure.com/mv7plus.

 

   

 

AMBION setzt auf neues CODA Audio-System CiRAY

AMBION setzt auf neues CODA Audio-System CiRAY

Vor kurzem stellte CODA Audio CiRAY vor. Das neue, kompakte Doppel-10-Zoll 3-Wege Line-Array-System ist zwischen ViRAY (Doppel 8-Zoll) und dem Flaggschiff-System AiRAY (Doppel 12-Zoll) positioniert und rief in der Audio-Szene ein höchst positives Feedback hervor.  Mehrere Event-Dienstleiser haben bereits in CiRAY investiert – darunter auch der Full Service-Dienstleister AMBION.  „CiRAY ist ein State-of-the-Art Line Array-System, basierend auf der bewährten technologischen Plattform von AiRAY und N-RAY“, sagt Michael „Miwe“ Wengerter, Tontechnik-Teamleiter und Systemtechniker bei AMBION. Als weiteren Grund für den großzügigen, im dreistelligen Bereich angesiedelten Einkauf nennt Miwe: „Das komplett passive System benötigt eine deutlich reduzierte Menge an Amp-Kanälen. Das führt zu einem geringerem Energieverbrauch, höherem Handling-Komfort, minimiert Fehlerquellen und steigert die Flexibilität.“ Dazu zeichne auch CiRAY die für CODA Audio typischen, in der Branche richtungsweisenden Produktmerkmale auf: „Das Verhältnis von Gewicht und Volumen zur Leistung ist sehr gut.“ CiRAY enthält alle Schlüsseltechnologien der VCA-Serie – wie den Dual Diaphragm Planar Wave Driver (DDP), die Coupler-Technology, den phasenlinearen High-Precision DS-FIR-Filter sowie das vor Power-Compression schützende Dynamic-Airflow-Cooling (DAC). CODA Audio-Systeme stehen im Ruf, zu den am schnellsten und einfachsten einzurichtenden Pro-Sound-Systemen zu zählen. CiRAY unterstreicht dieses positive Image – mit pragmatischen Lösungen: Die Line-Array Lautsprecher kommen als 6er-Pack auf einem für platzsparenden Transport und schnelle Richtzeiten optimierten Dolly. Ein Array aus 12 Lautsprechern kann somit mit 2 Dollys à 6 CiRAY von einem einzigen Techniker innerhalb weniger Minuten aufgebaut werden.  Auch beim Antrieb punktet das neue System durch hohe Effizienz: Drei CiRAY-Elemente können von nur einem einzigen Kanal der CODA Audio LINUS14 DSP-Systemverstärker betrieben werden. Somit benötigt man für ein komplettes Array aus 12 Lautsprechern lediglich einen 4-Kanal Verstärker. CiRAY eignet sich für die Beschallung von Veranstaltungen von bis zu 20.000 Personen (zum Vergleich: ViRAY bis zu 5.000, AiRAY bis zu mehr als 50.000 Personen). Die VCA-Reihe, zu der auch noch die SC2-F Bass-Extension und der SCV-F Subwoofer gehören, ist vollständig und beliebig untereinander kombinierbar.

Video zum CiRAY-Launch: https://www.youtube.com/watch?v=zssfOhgkEyw

Weitere Informationen zum CODA Audio CiRAY finden sich unter:
: https://codaaudio.com/de/range/ciray-series/

 

 

Lake People G103-P MKII Broadcast Version liefert professionelle Kopfhörerverstärkung für den anspruchsvollen Sendebetrieb

Lake People G103-P MKII Broadcast Version liefert professionelle Kopfhörerverstärkung für den anspruchsvollen Sendebetrieb

Lake People reagiert mit der Broadcast-Variante des G103 MKII Kopfhörerverstärkers auf die Nachfrage entsprechender Sende-Anstalten und ihre besonderen Anforderungen. Die Broadcast Version bietet eine auf Dauerbetrieb ausgelegte Stromversorgung. Außerdem sind für die G-Modelle von Lake People jetzt besondere Montage-Möglichkeiten verfügbar, die direkt von den Anfragen der Sender angeregt wurden.  Ihre hervorragenden Klangeigenschaften haben den Kopfhörerverstärkern aus dem Hause Lake People weltweit einen exzellenten Ruf eingetragen. Der G103-P MKII hält auch in der Broadcast Version an diesen Tugenden fest und bietet eine transparente Wiedergabe für unterschiedlichste Kopfhörer. Die Elektronik betreibt mühelos niederohmige und hochohmige Kopfhörer – ob 16 Ohm oder 600 Ohm spielt für den G103-P MKII Broadcast Version keine Rolle. Durch die Pre-Gain-Schaltung lässt sich das Signal so im Pegel angleichen, dass der Regelweg des Lautstärke-Potis bestens genutzt wird. Nach der Sendung ist vor der Sendung, und so muss die Ausstattung im professionellen Sendebetrieb mit den Strapazen des Dauereinsatzes klarkommen. Der Lake People G103-P MKII Broadcast Version ist dafür ausgelegt, ununterbrochen hochwertiges Abhören per Kopfhörer zu ermöglichen. Auf besonderen Wunsch der Sendeanstalten wurde in diesem Zuge auf einen Netzschalter verzichtet, um etwaige Fehlbedienungen von vornherein auszuschließen.  Der Lake People G103-P MKII Broadcast Version liefert herausragende technische Daten, die sich in seinem klaren, unverfälschten Klangbild äußern. Minimale Verzerrungen, enormer Geräuschspannungsabstand, außergewöhnliche Übersprechdämpfung und bis zu 1.240 Milliwatt Leistung machen den G103-P MKII Broadcast Version zum perfekten Abhör-Werkzeug für nahezu jeden Kopfhörer. Bis zu zwei Kopfhörer können gleichzeitig über die frontseitigen Klinkenanschlüsse betrieben werden, die Eingangssignale werden über XLR eingespeist.  Für den Lake People G103-P MKII Broadcast Version sowie alle anderen Modelle der G-Serie stehen zusätzliche Optionen für die Montage zur Verfügung. So lässt sich der Kopfhörerverstärker direkt unter der Tischplatte eines Schnitt- oder Mischplatzes anbringen, sodass Kopfhöreranschlüsse und Bedienelemente mühelos erreichbar sind, ohne dass der Amp dazu auf der Arbeitsfläche stehen müsste. Für den noch flexibleren Einsatz in den unterschiedlichsten Umgebungen eignet sich die Möglichkeit zur Befestigung auf einem Mikrofonstativ. So können die G-Serie-Amps auch überall da eingesetzt werden, wo eine feste Installation nicht möglich ist, eine vernünftige Abhörsituation aber gebraucht wird. Lake People ist berühmt für die hochwertige Verarbeitung ausgesuchter Komponenten. Dieser Qualitätsanspruch wird bereits beim Gehäuse des G103-P MKII Broadcast Version deutlich: Das schwarz eloxierte Aluminium hält problemlos dem oft strapaziösen Produktionsalltag stand. Ein hochwertiges Alps-Poti regelt die Lautstärke zuverlässig und mit dem nötigen Feingefühl, auch dank des 25-mm-Knopfes aus solidem Aluminium. Die Fertigung in der firmeneigenen Manufaktur sichert die Einhaltung der hohen Qualitätsstandards von Lake People getreu dem Firmenmotto: „Tools, not Toys“.

Preis und Verfügbarkeit

Der Lake People G103-P MKII Broadcast Version und das Montagezubehör für die G-Serie sind ab sofort im Fachhandel sowie über www.lake-people.de verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen inklusive Mehrwertsteuer betragen:

G103-P MKII Broadcast Version: 329,90 EUR

Tisch-Montagehalterung Paar (G103, G105, G108, G111): 89,90 EUR

Stativ-Montageplatte (G103, G105, G108, G111): 59,90 EUR

Webseiten

www.cma.audio 

www.lake-people.de 

 

Allen & Heath feiert 20. Geburtstag des legendären Xone:92 

Allen & Heath feiert 20. Geburtstag des legendären Xone:92 

Allen & Heath feiert das 20-jährige Jubiläum der Ikone Xone:92 und bringt zu diesem Anlass den Xone:92 Limited Edition auf den Markt. Die vielleicht beste Version des legendären Mixers ist eine Kombination aus klassischem Design und modernen Raffinessen.  

„Seit seiner Markteinführung 2004 hat sich der Xone:92 als der ultimative analoge DJ-Mixer etabliert und ist seitdem fester Bestandteil der DJ-Technik in angesagten Clubs und auf den Tech-Ridern von Top-DJs aus aller Welt“, sagt Al Crombie, Allen & Heath DJ Product Specialist. „Zur Feier dieses Meilensteins wollte das Xone Team etwas ganz Besonderes machen: Wir nahmen das klassische Design und ergänzten es mit kleinen Extras für die Xone:92 Fans, Analog-Enthusiasten und Vinyl-Liebhaber.“ Mit einer Auflage von nur 920 Stück ist die Limited Edition eine Hommage an die erste Serie der Xone:92 Mixer im silbernen Retro-Layout, die an die beliebte Farbgebung aus den frühen 2000er erinnert. Das Xone Designteam hat dazu die Farbe der Limited Edition sorgfältig mit einem der ersten Xone:92 Exemplare verglichen, um den perfekten Farbton des Originals zu treffen. Unter der Haube sorgt ein überarbeiteter RIAA-Vorverstärker mit einem neuen, speziell auf elektronische Musik zugeschnittenen Schaltungsdesign für höchstmögliche Detailtreue bei der Vinylwiedergabe. Außerdem wurde die ursprüngliche Filterschaltung für mehr Kontrolle verfeinert, während der legendäre Klangcharakter erhalten bleibt. Versenkte Filter- und XFade-Schalter sowie die Integration eines maßgeschneiderten innoFADER Pro sorgen für ein noch besseres Mixing-Erlebnis.

Geburtstagsgrüße von The Worxlab

Im Lieferumfang befindet sich ein exklusiver Kunstdruck von The Worxlab, natürlich im 12-Zoll-Format und gedruckt auf langlebigem Premium-Papier, nummeriert mit der Seriennummer des Mixers und handsigniert vom Künstler und Gründer von DJWORX und Skratchworx, Mark Settle. „Es ist eine besondere Ehre, mit Allen & Heath zusammenzuarbeiten“, sagt Mark Settle, Inhaber von The Worxlab. „Der erste Xone:92 ist im selben Jahr auf den Markt gekommen, in dem ich mit Skratchworx startete. Die Zusammenarbeit bei diesem Projekt fühlt sich daher nach einer ganz besonderen Kollaboration an.“ Auf der Rückseite eines jedes Xone:92 Limited Edition Mixers befindet sich eine speziell designte Platte, auf der die individuelle und fortlaufende Seriennummer eingraviert ist. Ebenfalls Teil des Lieferumfangs sind ein passender gravierter Schlüsselanhänger im Look einer Hundemarke mit der Seriennummer des Mischers sowie ein signiertes und handnummeriertes Echtheitszertifikat für den 12-Zoll-Kunstdruck. „Die Xone:92 Limited Edition ist mehr als nur eine Hommage an einen klassischen Mixer“, sagt Al Crombie. „Sie ist eine Hommage an die Leidenschaft und Kreativität der DJs, die mit uns die gleichen Wege beschritten und dafür gesorgt haben, dass der Xone:92 in den letzten zwei Jahrzehnten an der Spitze des analogen Mixens stand und dort auch in Zukunft noch stehen wird.“ 

Webseite

www.allen-heath.com 

distribution.audio-technica.eu 

 

 

Ed Thorne setzt auf PSI Audio A23-M Monitore und ihren “neutralen und transparenten Sound“

Ed Thorne setzt auf PSI Audio A23-M Monitore und ihren “neutralen und transparenten Sound“

Ed Thorne legt besonderen Wert auf den richtigen Klang im Studio, was auch seine YouTube-Abonnenten zu schätzen wissen. Da der Londoner Musikproduzent bei seiner Abhöre keine Kompromisse eingehen wollte, testete er eine Reihe beliebter Studiolautsprecher und wählte schließlich seinen Favoriten aus: den PSI Audio A23-M. Musik war Ed Thornes erste Liebe; das Schlagzeug, um genau zu sein. Mit 11 Jahren begann er mit dem Schlagzeugspielen und setzte sich mit Anfang zwanzig in der professionellen Musikszene Londons durch – fünf Auftritte pro Woche waren keine Seltenheit. Bald schon kümmerte er sich auch um Technik rund um Live-Beschallung und machte sich als Live-Techniker selbstständig. Mit der Zeit wandte er sich mehr und mehr der Studioarbeit zu und konzentrierte sich schließlich auf das Aufnehmen und Abmischen von Musik. „Und dann kam YouTube ins Spiel“, erklärt Ed Thorne. „Ich wollte den Prozess des Schreibens, Aufnehmens und Produzierens eines Albums dokumentieren, um den Leuten eine Idee davon zu geben, was Musikproduktion eigentlich bedeutet.“ Der Erfolg wollte sich zunächst aber nicht recht einstellen, erinnert sich Thorne: „Ich habe ein paar Videos gemacht, die den ersten Song dokumentierten, den ich komplett selbst aufgenommen, produziert und abgemischt habe. Keiner interessierte sich dafür. Also schwenkte ich um und machte ein paar Lehrvideos darüber, wie EQs funktionieren und ähnliche Themen. Dinge, die ich von meinen früheren Live-Tagen kannte. Auch das interessierte niemanden.“ Dann kam die Pandemie, und die Dinge änderten sich. „Ich machte ein Video, in dem ich Audio-Interfaces verglich, und veröffentlichte es im April 2020, als alle Musikmachenden nach solchen Inhalten suchten. Das Video ging durch die Decke und hat meinen YouTube-Kanal gewissermaßen definiert.“ Ähnlich wie mit seinen YouTube-Inhalten hat Ed Thorne auch mit verschiedenem Abhören experimentiert. „Das war eine interessante Reise. Ich wollte herausfinden, was für mich am besten funktioniert“, erinnert er sich. Sein Studioraum im Westen Londons ist recht klein, was in Sachen Akustik immer eine Herausforderung darstellt. Also probierte er verschiedene Monitore: die populärsten, die offensichtlichen und einige exotischere. Nach zeitraubenden und aufwendigen Hörtests hatte Ed Thorne etliche Erfahrung mit Lautsprechern gesammelt und konnte sich seine Meinung bilden. Seine Wahl fiel auf die Drei-Wege-Lautsprecher A23-M von PSI Audio. Einer der Hauptgründe, warum Ed Thorne PSI Audio anderen Marken vorzieht, ist der rein analoge Ansatz. „Ich habe viele Lautsprecher ausprobiert“, erklärt er, „und einige waren wirklich gut. Aber sie verwendeten DSPs und ich hatte das Gefühl, dass ich hören konnte, wenn der DSP etwas korrigierte. Es war fast, als würden sie versuchen, meine Ohren zu überlisten. Bei PSI Audio habe ich sofort gemerkt, dass sie zu 100 Prozent analog sind. Sie klingen so natürlich. Es sind die neutralsten und transparentesten Lautsprecher, die ich finden konnte.“ Auf die Bitte, weiter auf den analogen Klang einzugehen, erklärt Thorne: „Die luftigsten Höhen und die tiefsten Tiefen. Das ist wie bei den Vorverstärkern. Preamp-Modelling kann recht gut klingen, aber es ist vergleichsweise flach, es fehlt an Tiefe und Fülle. Bei analogen Geräten gibt es eine Dreidimensionalität. Das war etwas, was ich bei den Lautsprechern von PSI Audio gehört habe – andere konnten dem nahe kommen, aber irgendetwas fühlte sich bei ihnen einfach nicht richtig an. Bei PSI Audio stimmte es.” Profis müssen sich auf den Klang ihrer Studiomonitore verlassen können. Ed Thorne unterstreicht diese Tatsache mit einer Anekdote. „Ich lasse meine Gitarren gerne durch einen Wes Audio Rhea mit diesem THD-Schaltkreis laufen. Das erzeugt eine Art Röhrensättigung und harmonische Verzerrungen mit einem THD-Wert von einem Prozent im mittleren und 2,5 Prozent im hohen Bereich. Bei meinen früheren Lautsprechern habe ich die 2,5 Prozent bemerkt, wenn ich sie ein- und ausgeschaltet habe. Bei den PSI Audio Lautsprechern habe ich sogar bei nur einem Prozent etwas gemerkt und dachte: Oh! Damit müssen wir vorsichtig sein!“ Früher musste Thorne seine Mischungen auf verschiedenen Systemen und sogar auf seinem Handy gegenchecken. Mit seinen PSI Audio A23-M erhält er immer eine genaue Darstellung des Klangs. „Dinge wie Überkomprimierung sind ganz klar zu erkennen“, sagt er. „Mit den Lautsprechern von PSI Audio zu arbeiten, ist einfach eine Freude.“

Produkt und weitere Informationen

Ed Thorne verwendet die vollanalogen Drei-Wege-Studiomonitore PSI Audio A23-M. Er ist online zu finden unter www.edthorne.com.

Webseite

www.psiaudio.swiss 

www.audiowerk.eu 

 

 

 

Shure MoveMic, das kleinste drahtlose direct-to-phone Zweikanal-Ansteckmikrofon auf dem Markt

Shure MoveMic, das kleinste drahtlose direct-to-phone Zweikanal-Ansteckmikrofon auf dem Markt

Ob auf YouTube, in Reels und TikToks oder durch journalistische Berichterstattung: Bewegtbild ist allgegenwärtig und bringt uns die Welt und uns gegenseitig näher. Um dabei auch Stimmen und Gespräche jederzeit und überall klar und verständlich einfangen zu können, stellt Shure heute das ultrakompakte Ansteckmikrofonsystem MoveMic vor. Es ist die kleinste und leichteste drahtlose direct-to-phone Zweikanal-Lavalier-Lösung auf dem Markt und der ideale Begleiter für Content Creators, Videoblogger:innen und Journalist:innen, die auch unterwegs und in den spontansten Situationen Sprachaufnahmen in erstklassiger Audioqualität machen wollen. Das MoveMic ist ein absolutes Ultraleichtgewicht und aufgrund seines kompakten Formfaktors im Video so gut wie unsichtbar. Mit einer Größe von 46 auf 22 Millimeter bringt es gerade einmal 8,2 Gramm auf die Waage. Zugleich ist es so robust und technisch hochwertig, dass es sich in keiner Weise hinter seinen großen, legendären Geschwistern von Shure verstecken muss. Sicher verstaut in seinem Ladecase, ist es im Handumdrehen angesteckt und dank Drahtlosverbindung umgehend startklar. Das Shure MoveMic gibt es in der Einkanal-Variante MoveMic One sowie als MoveMic Two für Zweikanal-Aufnahmen. Bei Verwendung der Shure MOTIV- und MOTIV-Video-Apps für iOS und Android verbinden sich die Lavaliermikrofone über eine proprietäre Bluetooth-Technologie direkt mit dem Smartphone. Eine universelle Kompatibilität gewährleistet der MoveMic Receiver, der einzeln erhältlich oder im MoveMic Two Receiver-Kit enthalten ist. Über den Receiver lassen sich die Ansteckmikrofone nahtlos mit Kameras, Computern und Apps von Drittanbietern verbinden. Sein patentiertes Lavalier-Design und die zum Patent angemeldete Drahtlostechnologie machen das MoveMic zu einer zuverlässigen, flexiblen und einzigartig diskreten Lösung für das vielseitige Anwendungsgebiet der mobilen Contentproduktion im beruflichen und privaten Kontext. „Interviews unterwegs zu führen und andere Sprach- und Gesprächssituationen festzuhalten, gehört für Journalist:innen und Content Creators aller Art zum Arbeitsalltag“, sagt Eduardo Valdes, Associate Vice President of Global Marketing & Product Management bei Shure. „Die Zunahme dieser Art von Content haben wir als Herausforderung gesehen, ein unglaublich diskretes und außergewöhnlich gut klingendes drahtloses Lavalier-Mikrofonsystem zu entwickeln – das MoveMic. Wir haben unsere umfangreiche Erfahrung im Bereich der professionellen Audio- und Drahtlostechnologie für Performance, Broadcasting und Recording genutzt, um dieses enorm portable Gerät zu entwickeln. Anwender:innen werden besonders davon begeistert sein, zwei Audiokanäle direkt an ihr Smartphone senden zu können – mit Mikrofonen, die vor der Kamera fast vollständig verborgen bleiben.“ Insbesondere in spontanen Gesprächssituationen, aber auch bei allen sonstigen Produktionen abseits eines festen Studio- und Aufnahmesettings sind große, sperrige Mikrofone hinderlich. Sie lenken auch im Bild vom Geschehen ab und erlauben den Sprechenden kaum Bewegungsspielraum. Shure hat das MoveMic für ein noch nie dagewesenes Maß an Unauffälligkeit und Tragbarkeit konzipiert. Angesteckt ist nur ein Bruchteil des Mikrofons zu sehen. Aufgrund seines unerreicht geringen Gewichts beeinträchtigt es auch an dünner Kleidung nicht. Trotz seiner filigranen Erscheinung wurde es dafür entwickelt, den realen Bedingungen bei Aufnahmen im Freien standzuhalten: Herunterfallen, kräftige Stöße sowie dank IPX4-Einstufung auch Spritzwasser können dem Shure MoveMic nichts anhaben. Das Ansteckmikrofon der MoveMic-Serie hat eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden. Über das Ladecase sind zwei weitere vollständige Aufladungen möglich, sodass unterwegs insgesamt 24 Stunden aufgenommen werden kann. Das Case kann über USB-C mit einer Powerbank oder am Stromnetz aufgeladen werden. Die Shure-eigene Drahtlos-Software und das spezielle Design von MoveMic ermöglichen Sprachaufnahmen in hoher Qualität mit minimalen Hintergrundgeräuschen und das bei bis zu 30 Metern Entfernung vom Empfänger. Eine Verbindung genügt und die Mikrofone verbinden sich automatisch wieder mit dem zuletzt gekoppelten Gerät, wenn sie aus dem Ladecase genommen und eingeschaltet werden. Die Einrichtungszeit zwischen den Aufnahmen entfällt und MoveMic ist sofort aufnahmebereit. In Verbindung mit den kostenlosen MOTIV Audio- und Video-Apps können Audioeinstellungen wie Gain, Limiter, Compression, Rauschunterdrückung und EQ konfiguriert werden. Darüber hinaus können Inhalte direkt von der MOTIV Video-App aus auf Facebook per Livestream übertragen werden. Die Integration von YouTube-Livestreams wird noch im Frühjahr 2024 folgen.

Preis und Verfügbarkeit

Das MoveMic-System und seine Komponenten sind ab sofort im Shure-Shop und ausgewählten Händlern in folgenden Ausführungen erhältlich:

  • MoveMic One: Enthält ein MoveMic Drahtlos-Lavaliermikrofon, ein Ladecase und ein USB-C-Ladekabel. UVP 289 Euro.
  • MoveMic Two: Enthält zwei MoveMic Drahtlos-Lavaliermikrofone, ein Ladecase und ein USB-C-Ladekabel. UVP 399 Euro. 
  • MoveMic Two Receiver Kit: Enthält zwei MoveMic Drahtlos-Lavaliermikrofone, ein Ladecase, ein MoveMic-Receiver, zwei USB-C-Kabel, ein 3,5-mm-Klinkenkabel und eine rollbare Aufbewahrungstasche. UVP 569 Euro.

MoveMic Receiver: Enthält den MoveMic-Receiver und ein USB-C -Ladekabel. UVP 229 Euro.

Die MoveMic-Komponenten und Zubehör, einschließlich eines USB-C-auf-Lightning-Kabels, sind separat erhältlich unter https://www.shure.com/de-DE/performance-production/movemic. Magnetische Lavalier-Halterungen und weißer Windschutz mit weißen Clip-Abdeckungen sind ab Frühjahr 2024 erhältlich. Um die Möglichkeiten und die enorm einfache Handhabung des MoveMic zu demonstrieren, hat Shure mit dem Living Tongues Institute for Endangered Languages zusammengearbeitet. Living Tongues macht es sich zur Aufgabe, die Erhaltung bedrohter Sprachen weltweit zu fördern. Dafür ist eine zuverlässige und kompakte Technologie unerlässlich, mit der auch in den abgelegensten Regionen der Welt qualitativ hochwertige Aufnahmen gemacht werden können. Einblicke in die Arbeit von Living Tongues mit dem Shure MoveMic gibt es hier.

www.shure.com

 

 

 

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)